Häufig gestellte Fragen rund ums Zweithaar

Wie lange hält Zweithaar?

Je nach Verwendung und Pflege rechnen wir bei Echthaar mit 1,5 Jahren, bei Kunsthaar mit rund 1 Jahr.

Ich sehe immer wieder Menschen mit Perücken. Wie muss ich vorgehen, um zu erreichen, dass mein Zweithaar nicht als solches erkannt wird?

Zweithaar in hochwertiger Qualität, fachgerecht angepasst, sieht vollkommen natürlich aus. Niemand wird erkennen, dass Sie nicht Ihr eigenes Haar tragen.

Kann ich mit Zweithaar Sport treiben?

Wenn Ihr Zweithaar fachgerecht befestigt wird, ist Sport kein Problem. Grundsätzlich können Sie damit sogar schwimmen. Worauf Sie mit Kunsthaar verzichten müssen, ist der Saunabesuch.

Müssen die eigenen Haare unter dem Zweithaar entfernt werden?

Vorhandene Haare können unter dem Zweithaar belassen werden. Bei akutem Haarausfall empfiehlt es sich jedoch, alle Haare zu entfernen.

Wer übernimmt die Kosten für das Zweithaar?

Mit einem ärzlichen Gutachten, also bei Chemotherapie, Kreisrundem Haarausfall, Kahlheit bei Frauen usw., übernimmt die IV die Kosten.

Kann ich mein Zweithaar auch im Sommer tragen, oder wird es dann sehr warm darunter?

Modernes Zweithaar ist sehr leicht und atmungsaktiv. Der Tragekomfort ist also auch bei sommerlicher Wärme optimal.

Wie lange dauert es nach einer Chemotherapie, bis die eigenen Haare wieder wachsen?

Nach einer Chemotherapie oder Bestrahlung können Sie nach rund sechs Wochen Ihr eigenes Haar wieder sehen. Das Haar wächst dann wieder normal, das heisst rund 1 cm pro Monat.

Kann man Zweithaar färben?

Echthaar kann bedingt gefärbt werden, bei Kunsthaar ist dies nicht möglich.

Was mache ich, wenn es mir nicht gut genug geht, um in Ihren Salon zu kommen?

Jeannette Küng berät Sie selbstverständlich auch bei Ihnen zu Hause, im Spital oder im Heim. Nutzen Sie diese Dienstleistung in den Kantonen Luzern, Zug, Aargau, Ob- und Nidwalden, Uri, Schwyz und Zürich.